Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb!

0

Herzlich Willkommen!

* alle Preise inkl. MWSt

Mehr Ansichten

Jatoba, Rindentee, Wildwuchs

Verfügbarkeit: Lieferbar

Lieferzeit: 3 - 4 Werktage

8,20 €
Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Mit natürlichen Bitterstoffen!

* Pflichtangaben

8,20 €
Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten

Details

Jatoba – Handgeschält, kontrollierter Wildwuchs

 

Unser Jatoba Tee wird nach dem Prinzip der erhaltenden Erntemethode geerntet. Es wird nur so viel Rinde geschält, dass sich der Baum auf natürliche Weise regenerieren kann.

 

Zutaten:

Jatobarinde aus Wildwuchs.

 

Dieser Tee wird erst bei Ihrer Bestellung von uns frisch für Sie abgepackt!

 

Nettofüllmenge 100g-Packung: 100g

Nettofüllmenge 250g-Packung: 250g

Nettofüllmenge 500g-Packung: 500g

 

Herkunft: Brasilien

 

 

Der Tee aus dem Regenwald

Jatoba, lat. hymenaea courbaril, gehört zu der Gattung der Leguminosen (Hülsenfrüchtler). Er ist im Amazonas Regenwald und in Zentralamerika beheimatet. Die Bäume werden 25 bis 35 Meter hoch. Gustimo Jatoba Tee stammt aus Brasilien.

 

Energiespender bis ins hohe Alter

für die einheimischen Stämme im Regenwald hat Jatoba Tee eine lange Tradition.

Arbeiter und Bauern trinken ihn, um über einen längeren Zeitraum arbeiten zu können, ohne zu ermüden.

 

Rindentee – bio oder wild?

Wir stellen hohe Qualitätsanforderungen an alle unsere Rindentees. Unser Jatoba Rindentee stammt auch wie Catuaba und Lapacho ausschließlich aus Wildsammlungen und wird in Handarbeit geerntet.

 

Die Herstellung

für die Herstellung von Jatobatee wird nur die innere Baumrinde verwendet. Diese Bastschicht ist farblich etwas rötlich.

Die Erntehelfer achten darauf, dass der Grundsatz der erhaltenden Erntemethode eingehalten wird. Ein kleiner Anteil der Rinde wird vom Baum geschält, sodass die Regenwälder auf ökologische Weise genutzt aber nicht zugrunde gerichtet werden.

Aus der geernteten Rinde werden in Handarbeit die äußeren Borkenteile von der inneren Rinde getrennt.

Nach der ersten Qualitätskontrolle können die Rindenstücke der Innenrinde an der Luft trocknen und werden dann in „Tee-Größe“ geschnitten.

Um den beim Kleinschneiden entstandenen Staub zu entfernen, wandert die Rinde über ein vibrierendes Sieb. Nach einer erneuten Laboranalyse und Freigabe darf der Tee ins Verkaufsregal.

 

Inhaltsstoffe der Rinde

in der Jatoba Rinde finden sich neben seinen Bitterstoffen außerdem Spurenelemente wie Silicium, Strontium und Mangan, sowie erstaunliche Mengen an Mineralstoffen.

 

 

Warum schmeckt der Tee leicht bitter?

Der etwas bittere Geschmack ist auf Alkaloide (Bitterstoffe) zurückzuführen. Alkaloide kommen von Natur aus in vielen Pflanzen und Kräutern vor.

 

Für wen ist Jatoba geeignet?

Jatoba Tee ist für Vegetarier, Rohköstler, Diabetiker, Zöliakie geeignet.

Da Jatoba teinfrei ist, ist er für Jung und Alt gleichermaßen geeignet und kann zu jeder Tageszeit getrunken werden.

 

Die Zubereitung:

Für 1 Liter Wasser 2 Esslöffel Jatobarinde

5 Minuten im Kochtopf kochen

15 Minuten ziehen lassen

Abseihen.

Ein Spritzer Zitronensaft während der Ziehzeit dazugeben, das hilft die Mineralstoffe optimal zu lösen.

Zum Süßen empfehlen wir Honig anstelle von Zucker.

 

Wirkung von Jatoba Rindentee

über die Wirkung auf die Gesundheit oder bei Krankheiten dürfen wir aus gesetzlichen Gründen keine Angaben machen.

Wir empfehlen Ihnen bei Interesse seriöse Seiten im Internet aufzusuchen oder Bücher zu kaufen.

Zusatzinformation

Zubereitung 1 EL pro 0,5 Liter Wasser 5 Minuten im Kochtopf kochen, dann 15 Minuten ziehen lassen.
Ziehzeit 15 Minuten
Hersteller Gustimo - Rahm Hannes, Ramsau 164, A-6284 Ramsau i.Z.

Artikelschlagworte

Andere haben diesen Artikel mit folgenden Schlagworten markiert:

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein